AbbVie Deutschland folgen

Aktionsbündnis PLUS: Kreative Druckwerkstatt zu Besuch bei AbbVie in Wiesbaden

News   •   Aug 02, 2016 11:34 CEST

Anlässlich des Welt-Hepatitis-Tages war am 28. Juli die „Kreative Druckwerkstatt“ des Aktionsbündnis PLUS zu Besuch im Mitarbeiterrestaurant in Wiesbaden.

Aktionsbündis

Eine ungewöhnliche Aktion im Rahmen eines außergewöhnlichen Projekts: Am Wiesbadener Standort von AbbVie wurden am Donnerstag Kunstwerke auf Kupferblech gearbeitet, mit Säure geätzt und mithilfe einer Radierpresse auf Papier oder Stoff gedruckt. Zuständig für diese besondere Mittagspause waren die Klienten des Aktionsbündnis PLUS mit ihrer „Kreativen Druckwerkstatt“. Sie ist Teil der ersten Zusammenarbeit eines Wohlfahrtsverbands mit einem Pharmaunternehmen sowie einer Patientenorganisation: Caritasverband für Stuttgart, die Deutsche Leberhilfe und AbbVie Deutschland setzen sich seit 2015 gemeinsam für eine verbesserte Versorgungs- und Lebenssituation suchterkrankter Menschen durch praktische Unterstützung im Alltag mit besonderem Blick auf deren Hepatitis-C-Erkrankung ein. Denn der Konsum von Drogen ist heute der Hauptübertragungsweg des Hepatitis-C-Virus (kurz HCV). Die Druckwerkstatt ist hier jeden Freitag ein fester Bestandteil in einer Suchthilfeeinrichtung des Caritasverbands für Stuttgart. Hier verarbeiten die Klienten ihre Erkrankung auf kreative Weise – angeleitet durch den Stuttgarter Künstler Uwe Schäfer.

„Wir wollten die Gelegenheit nutzen, um auf dieses Projekt aufmerksam zu machen und zeigen, wie diese Hilfe ankommt und geschätzt wird – von Klienten und Bündnispartnern“, sagt Christoph Hagenlocher, Leiter strategische Versorgungsprojekte bei AbbVie, der das Aktionsbündnis PLUS mit initiiert hat. „Substitutionspatienten haben oft viele Probleme – Hepatitis C ist oft nur ein kleiner Teil. Da reicht es nicht, nur die gesundheitliche Situation zu verbessern.“

AbbVie hat in der Therapie dieser Erkrankung den Anspruch, nicht nur hoch effektive Wirkstoffe zur Verfügung zu stellen, sondern auch darüber hinaus ganz konkrete Unterstützungsangebote für die Bewältigung des Alltags zu bieten. „Eine dieser Initiativen ist das Aktionsbündnis PLUS, darüber konnten sich die Kollegen am Donnerstag vor Ort informieren oder ins Gespräch kommen“, so Christoph. Für die Mitarbeiter gab es auch ein paar Drucke, die sie als kleine Erinnerung kostenfrei mitnehmen konnten.

„Wir werden den Tag bei AbbVie in Wiesbaden in allerbester Erinnerung behalten“, sagt Rainer Lang vom Caritasverband für Stuttgart. „Der offene Rahmen und die freundliche Atmosphäre, ermöglichte es den Druckwerkern, sich in vielen Begegnungen mit Mitarbeitern von AbbVie auszutauschen und gleichzeitig für ihre Arbeiten Anerkennung und Wertschätzung zu spüren.“

Über das Aktionsbündnis PLUS

Die Offene Druckwerkstatt ist ein Projekt des Aktionsbündnis PLUS, das 2015 vom Caritasverband für Stuttgart e.V., der Deutschen Leberhilfe e.V. und AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG gegründet wurde. Es hat zum Ziel ganzheitlich die Versorgungs- und Lebenssituation suchterkrankter Menschen – auch im Hinblick auf Hepatitis C – zu verbessern. Mehr unter: www.caritasstuttgart.wordpress.com