AbbVie Deutschland folgen

AbbVie und Alector forschen künftig gemeinsam an einer neuen Klasse von Immuntherapien für Alzheimer-Patienten

News   •   Okt 24, 2017 16:21 CEST

AbbVie und das Biotech-Unternehmen Alector arbeiten künftig bei der Erforschung von Arzneimitteln gegen Alzheimer und andere neurodegenerative Erkrankungen zusammen. Im Rahmen der Vereinbarung untersuchen AbbVie und Alector ein Portfolio von Antikörper‑Targets. Alector übernimmt die Arzneimittelforschung und -entwicklung bis hin zum Abschluss von Studien zum Wirksamkeitsnachweis (Proof of Concept, POC). AbbVie erhält eine Option auf die weltweiten Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für zwei Targets.

Die Neuroimmunologie ist ein sich schnell entwickelndes Forschungsgebiet, das den Einsatz der Immunsystems zur Bekämpfung schwerer neurodegenerativer Erkrankungen wie Alzheimer im Fokus hat. Aktuelle Erkenntnisse lassen zunehmend darauf schließen, dass eine Immunschwäche im zentralen Nervensystem eine bedeutende Rolle beim Fortschreiten neurodegenerativer Prozesse spielt. Alector hat eine innovative neuroimmunologische Forschungsplattform entwickelt, mit der unterschiedliche krankheitsbedingte Erscheinungen, die mit neurodegenerativen Erkrankungen in Zusammenhang stehen, gleichzeitig untersucht werden können.

„Alzheimer gehört zu den besonders schwer zu behandelnden Erkrankungen und wir brauchen dringend neuartige wissenschaftliche Ansätze, die zu besseren Therapien für die Patienten führen“, sagte Jim Sullivan, Ph. D., Vice President Pharmaceutical Discovery bei AbbVie. „Im Rahmen von AbbVie Ventures haben wir das Potenzial von Alectors Forschungsplattform erkannt und werden diese gemeinsam weiterentwickeln“, so Jim Sullivan.

Über Alector LLC

Alector ist ein privat geführtes Biotech‑Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, das Immunsystem für die gezielte Behandlung von neurodegenerativen und Krebserkrankungen zu nutzen. Alector wurde im Jahr 2013 von Experten aus Biotechnologie, Neurowissenschaften und Antikörper-Wirkstoff-Forschung gegründet. Das Unternehmen wird von führenden Investoren wie OrbiMed, Polaris, Google Ventures, Topspin Partners, Mission Bay Capital sowie Merck, AbbVie (AbbVie Ventures), Amgen und dem Dementia Discovery Fund unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie in der englischsprachigen Pressemitteilung.