AbbVie Deutschland folgen

Welt-Hepatitis-Tag – Aufmerksamkeit für eine oft verborgene Krankheit

News   •   Jul 28, 2016 13:39 CEST

„NOhep… für eine Welt ohne Hepatitis“ ist das Motto des diesjährigen Welt-Hepatitis-Tags am 28. Juli. Ziel der weltweiten Kampagne der Welt-Hepatitis-Alliance, die den Tag jährlich nutzt, um auf die Erkrankung aufmerksam zu machen, ist die Eradikation des Virus bis 2030.

Noch heute wissen bis zu 90 % der Patienten weltweit nichts von ihrer Infektion, da die Erkrankung häufig mit unspezifischen, grippeähnlichen Symptomen verläuft und daher oft unbemerkt bleibt. Unbehandelt kann eine Hepatitis-C-Virus (HCV)-Infektion zu einer Leberfibrose und -zirrhose bis hin zu Leberkrebs führen. Laut WHO verursacht die Virushepatitis jährlich mehr Todesfälle als jeweils Malaria, HIV oder Tuberkulose.

Rechtzeitig erkannt und behandelt, könnten Folgeerkrankungen verhindert werden. Denn dank der modernen interferonfreien HCV-Therapien können heute nahezu alle Patienten geheilt werden – das gilt auch für Patienten mit Nierenfunktionsstörung, Leberzirrhose, HIV-HCV-Koinfektion oder Opioid-Substitutionstherapie.

Aufmerksamkeit für die Erkrankung ist heute am Welt-Hepatitis-Tag und an jedem anderem Tag im Jahr entscheidend, damit das Virus nicht verborgen und unerkannt bleibt.