AbbVie Deutschland folgen

Abbvie forscht bei Krebs künftig mit Caribou Biosciences an CAR-T-Zell-Therapien

News   •   Feb 25, 2021 12:22 CET

Im Rahmen der auf mehrere Jahre ausgelegten Lizenzvereinbarung nutzt AbbVie die aktuelle Cas12a-CRISPR-hybrid-RNA-DNA (chRDNA)-Technologie zur Genom-Editierung für Zelltherapien von Caribou, um zwei neuartige CAR‑T-Zelltherapien für von AbbVie vorgegebene Targets zu erforschen und zu entwickeln.

Für diese ausgewählten Targets hält AbbVie die Exklusivrechte auf die zukunftsweisende Cas12a-chRDNA-Technologie zur Genom-Editierung für Zelltherapien von Caribou. Caribou wird im Rahmen der Zusammenarbeit für die entsprechenden Programme präklinische Forschungs- sowie Entwicklungs- und Herstellungsaufgaben übernehmen. AbbVie zeichnet im gegebenen Fall für die gesamte klinische Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb verantwortlich. Des Weiteren erhält AbbVie die Option, die Zusammenarbeit auf bis zu zwei weitere CAR‑T-Zelltherapien auszuweiten.

Bereits verfügbare CAR‑T-Zell-Therapien konnten erste vielversprechende Ergebnisse für bestimmte Krebspatienten liefern. Eine wesentliche Herausforderung für eine breite Entwicklung und Implementierung dieses Ansatzes bleibt allerdings das Immunsystem der Patienten, das die allogenen CAR‑T-Zellen angreift. Ziel für die Entwicklung von Zelltherapien der nächsten Generation ist es, über die CRISPR-Genom-Editierung CAR‑T-Zellen zu generieren, die die Immunantwort der Patienten überstehen.

Über Caribou Biosciences

Caribou Biosciences Inc. ist führend im Bereich Genom-Editierung mittels der CRISPR-Technologie. Das Biotech-Unternehmen mit Sitz in Berkeley (USA) verfolgt über seine CRISPR-Plattform verschiedene Ansätze, um die Widerstandskraft der Zellen bei CAR‑T- und NK‑Therapien auszubauen und so der Zellerschöpfung zu begegnen und einer schnellen immunvermittelten Clearance entgegenzuwirken. Diese hoch spezialisierten Anpassungen sorgen dafür, dass der klinische Nutzen bestehender Therapieoptionen länger aufrechterhalten werden kann.


Weitere Informationen unter www.cariboubio.com.

Details zur Kooperation mit Caribou Biosciences gibt es in der englischsprachigen Pressemitteilung.